Die zwei größten Logenhäuser der Welt

From Freimaurer-Wiki
Revision as of 16:36, 18 November 2021 by Rudirabe37 (talk | contribs)
(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)

Das größte je errichtete Logenhaus stand einst in Chicago; es mußte aber 1939 abgerissen werden. Seitdem ist der Freimaurerkomplex in Detroit, der bis dahin zweitgrößte, die Nummer Eins. Von Rudi Rabe

Chicago nach 1892

Das Gebäude in Chicago wurde 1892 an der Ecke Randolph und State Street gebaut. Es war 92 Meter hoch mit 22 Etagen. Nachdem 1895 der Uhrturm des ursprünglich höheren Chicago Board of Trade Buildings entfernt worden war, wurde der Masonic Temple sogar zum höchsten Gebäude der Stadt.

Das Bauwerk verfügte über einen zentralen Hof, der von neun Stockwerken mit Geschäften umgeben war, mit Büros darüber und Räumlichkeiten für die Freimaurer ganz oben, die teilweise auch als Theater dienten. Diese gemischte Nutzung hatte in erster Linie steuerliche Gründe: Das Einkommensteuerrecht der Vereinigten Staaten erlaubte ideellen Vereinigungen, Immobilien zu besitzen und diese zu vermieten, ohne dadurch als gewerbliche Vermieter zu gelten.

Diese komplexe Nutzung trug aber dazu bei, dass die Anlage irgendwann nicht mehr auf der Höhe der Zeit war, unter anderem auch weil die Kapazität der Aufzüge zu klein wurde. Und so begannen die Mieter nach und nach auszuziehen.

Bei der Planung und dem Bau im Jahr 1892 hatten die Baugesetze in Chicago noch keine höheren Gebäude erlaubt. Erst in den 1920er Jahren wurde das geändert, und so wurde das Haus 1939 schließlich abgerissen, um Platz für Zeitgemäßeres zu schaffen und auch wegen des Baus der neuen U-Bahn in der State Street, die eine teure Nachrüstung des Fundaments erfordert hätte. Jetzt steht an dieser Stelle der Joffrey Tower.

Nach dem Abriss in Chicago wurde das 1894 erbaute Logenhaus in Detroit zum größten der Welt, und das ist es bis heute (Stand 2021). Sein Stil ist neugotisch, es ist 64 Meter hoch, hat 16 Stockwerke mit mehr als tausend Räumlichkeiten: unter anderem zahlreiche Tempel, Büros und Speisesäle sowie einen Hotelbereich.

Auch dieser Komplex wird multifunktional genutzt: siehe Link unten (inklusive 360-Grad-Besichtigung).

Das Gebäude in der Temple Street dominiert die Skyline von Detroit in einem Bereich, der als Cass Corridor bekannt ist, gegenüber vom Cass Park und der Cass Technical High School.

Logenhaus Detroit im Dezember 2019 - Foto: Michael Barera


Siehe auch

Links

Auch Logenhäuser können ein Ablaufdatum haben - seien sie noch so groß und prächtig.
Ein Beispiel aus der amerikanischen Stadt Wilkes-Barre (Pennsylvania):

Dazu Bruder Helmuth, der seit langem in Amerika wohnt und uns diese beiden Links sandte, melancholisch-traurig: "Einst eine Bastion von Bruederlichkeit, gepflegter Geselligkeit und Unterhaltung und der sehr beachtlichen Freimaurerei des "Shrine" (33 Grade). Heute sind sogar die Abbruchkosten zu hoch, um dort etwas hinzustellen. Also verfallen diese Gebaeude, wie die Tempel der Inka und Maya u.v.a.m."