Friedrich August von Rutowski

From Freimaurer-Wiki
Revision as of 20:13, 21 November 2010 by Jens Rusch (talk | contribs) (Die Seite wurde neu angelegt: „ == Rutowsky, Friedrich August von == Quelle: Lennhoff, Posner, Binder<br> Graf v., natürlicher Sohn des Königs August des Starken von Polen, Kurfürsten vo…“)
(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)

Rutowsky, Friedrich August von

Quelle: Lennhoff, Posner, Binder
Graf v., natürlicher Sohn des Königs August des Starken von Polen, Kurfürsten von Sachsen * 1702, t 1764, kursächsischer Generalfeldmarschall und Gouverneur von Dresden, begründete 1738 die Loge "Aux trois Aigles blancs" (nach dem polnischen weißen Adler!) in Dresden und wurde dadurch der Begründer der Freimaurerei in Sachsen. Er selbst war Meister vom Stuhl und wurde, nach dem aus der Loge weitere Bauhütten hervorgegangen waren ("Aux trois Glaives d'Or", "Aux trois Cygnes"), am Johannisfest 1741 zum Großmeister des Distrikts Obersachsen gewählt. Während des österreichischen Erbfolgekrieges war er Gouverneur des besetzten Prag und stand hier mit böhmischen Freimaurern in Verbindung. Die Geschichte der Freimaurerei in Böhmen ist in ihren Anfangen ziemlich ungeklärt. Es besteht die Möglichkeit, daß es Rutowsky war, der auf die ersten Logengründungen in Prag bestimmenden Einfluß nahm. Daß er die Anregung zur Bildung von Logen, z.b. der "Sincérité" in Leitmeritz, gab, steht fest.