Jean-Baptiste Marie Ragon

From Freimaurer-Wiki
Revision as of 13:07, 3 May 2016 by Urbantactics (talk | contribs) (Externe Links beigefügt)
(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)

Ragon, Jean-Baptiste Marie

Quelle: Internationales Freimaurer-Lexikon von Eugen Lennhoff und Oskar Posner (1932)

Französischer Staatsbeamter, * 1781, † 1862, freimaurerischer Wissenschaftler und Schriftsteller 1820—1822 in Amerika, Erfinder, bedeutender Kenner von freimaurerischen Systemen und Graden, deren er mehr als 1500 registrierte, 1803 in Brügge in die Loge "La Reunion des Amis du Nord" aufgenommen, 1816 Gründer und erster Stuhlmeister der durch geistige Leistungen hervorragenden Pariser Loge "Les Trinosophes", schrieb viele freimaurerische Bücher.

Von diesen sind besonders erwähnenswert die 16 Hefte verschiedener freimaurerischer Rituale, mit scharfer Kritik an einer ganzen Reihe von Hochgraden, der

  • "Cours Interpretatif et Philosophique des Initiations anciennes et modernes",
  • "La Messe dans ses rapports avec les mysterez anciens",
  • "L'Orthodoxie maconnique suivie de la Maconnerie occulte et de l'initiation hermetique",
  • "Tuileur general, ou Manuel de l'initie".
  • 1818/19 arbeitete Ragon an der Zeitschrift "Hermes, ou Archives maconniques" mit.
  • Er übersetzte auch die "Crata Repoa" (s. d.) ins Französische.

Links