Lautaro

From Freimaurer-Wiki
Revision as of 13:51, 29 March 2017 by Urbantactics (talk | contribs) (Formatiert)
(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)

Lautaro

Quelle: Internationales Freimaurer-Lexikon von Eugen Lennhoff und Oskar Posner (1932)

1. Nach dem (chilenischen) indianischen Freiheitskämpfer Lautaro benannte Loge, 1797 von General Francisco Miranda (s. d.) und anderen Trägern der südamerikanischen Freiheitsidee in London gegründet.

2. Bauhütte gleichen Namens, nach der Unabhängigkeitserklärung Argentiniens 1812 in Buenos Aires von den Helden Miranda, San Martin, Alvear (s. alle diese) und General José Matias Zapiola ins Leben gerufen und vor allem unter dem Stuhlmeister General San Martin zur Blüte gebracht. Sie war ein Zentrum zahlreicher Männer des südamerikanischen Unabhängigkeitskämpfes. Mitglied war u. a. Bernardino Rivadavia, der das argentinische Gesetz über die Gewissensfreiheit erkämpfte.

Aufgenommen wurde nur, wer durch die Tat bewiesen hatte, daß er für Gedankenfreiheit und das Wohl des Vaterlandes begeistert war. Jedes Mitglied mußte sich verpflichten seine Lebensarbeit der Erkämpfung und Erhaltung der Unabhängigkeit Südamerikas zu widmen, sich stets menschlich zu benehmen und als Staatsbürger die Gerechtigkeit der vom Volke sich selbst gegebenen Gesetze zu respektieren.

Siehe auch

Links