Difference between revisions of "Sachsen-Gotha und Altenburg"

From Freimaurer-Wiki
 
Line 1: Line 1:
 
==Sachsen-Gotha und Altenburg==
 
==Sachsen-Gotha und Altenburg==
Quelle: [[Lennhoff, Posner, Binder]] von 1932
+
{{LPB}}
 
<!--BITTE KEINE INHALTLICHEN ERGÄNZUNGEN INNERHALB DES ORIGINALTEXTS OHNE ENTSPRECHENDEN VERMERK-->
 
<!--BITTE KEINE INHALTLICHEN ERGÄNZUNGEN INNERHALB DES ORIGINALTEXTS OHNE ENTSPRECHENDEN VERMERK-->
  

Latest revision as of 23:28, 11 September 2015

Sachsen-Gotha und Altenburg

Quelle: Internationales Freimaurer-Lexikon von Eugen Lennhoff und Oskar Posner (1932)

(s. auch Fürsten, Deutsche). Ernst II, Herzog seit 1772, * 1745, † 1804 aufgeklärter toleranter Fürst, wissenschaftlich und künstlerisch sehr interessiert. 1774 in Gotha in den Bund aufgenommen, nahm er eifrig an den Arbeiten der dortigen Loge "Zum Rautenkranz" (vorher "Kosmopolit") teil. 1775 wurde er Landes-Großmeister der Berliner Großen Landesloge. Leider blieb sein Streben nach Zusammenschluß der deutschen Freimaurerei vergeblich. Als seine Bemühungen, seine Obedienz mit der Strikten Observanz zusammenzuschließen, sich als vergeblich erwiesen, legte er sein Amt 1777 nieder. Ernst II. war auch Illuminat ("Timoleon"4') und bewies dem Stifter des Ordens, Weishaupt (s. d.), in der Zeit der Verfolgungen seltene Treue. Bezüglich seiner hinterlassenen freimaurerischen Dokumentensammlung (darunter wertvolle Illuminatenakten und der maurerische Nachlaß von Bode) s. Schwedenkiste.

Siehe auch