Zu den drei weissen Felsen

From Freimaurer-Wiki
Revision as of 15:58, 4 February 2019 by Urbantactics (talk | contribs)
(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)

Loge "Zu den drei weissen Felsen" i. Or. Weissenberg

Quelle: Allgemeines Handbuch der Freimaurerei, Band 3 von C. Lenning, herausgegeben: F. A. Brockhaus 1867

Die Loge wurde unter der Grossen National-Mutterloge "Zu den Weltkugeln" in Berlin am 17. März 1820 gestiftet und 1933 zwangsaufgelöst.

Die Loge "Zu den drei weissen Felsen" ist noch in Activität. Versammlung den 3. Freitag jeden Monats.

Mitgliederzahl

Quelle: Freimaurer-Zeitung Nr. 31, August 1849

1849: 80 Mitglieder, 11 Ehrenmitglieder, 3 permanent Besuchende, 3 Dienende; darunter 30 Meister, 15 Gesellen, 38 Lehrlinge. Affiliirt 1, aufgenommen 14; gestorben 3, entlassen 5, gedeckt 3

Quelle: Freimaurer-Zeitung Nr. 38, September 1850

1850, 84 Mitglieder einschließlich 3 Dienender. Darunter 29 Meister, 21 Gesellen, 34 Lehrlinge; 42 Einheimische, 42 Auswärtige. Dazu 11 Ehrenmitglieder, 3 permanent Besuchende. Aufgenommen 8, gestorben 4, entlassen 1, gedeckt 2.

Quelle: Mitteilungen aus dem Verein Deutscher Freimaurer

1866: 95 Mitglieder

Mitglieder

  • Br. von Streit
  • Br. von Oelzen
  • Br. Enderes (Stadt- und Polizeisekretär)
  • Br. Eydam
  • Br. Immisch (Mstr. v. St.)
  • H. A. v. Helldorf (Generalmajor)

Literatur

Felsz, Br. (1895): Chronik der unter der Constitution der Großen National-Mutter-Loge der Preußischen Staaten genannt zu den drei Weltkugeln arbeitenden Johannis-Freimaurer-Loge zu den drei weißen Felsen im Orient zu Weißenfels. Weißenfels