Brudertreue am Main

From Freimaurer-Wiki
Revision as of 13:50, 15 February 2019 by Urbantactics (talk | contribs)
(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)
Johannisloge:

"Brudertreue am Main"

Orient: Schweinfurt
Anschrift: Brudertreue am Main e.V.
Neutorstraße 4
97421 Schweinfurt
Matr.-Nr.: 422
Gegründet: 1868
Großloge: AFAM
Organisation: Eingetragener Verein (e.V.)
im Amtsgericht Schweinfurt (VR193)

Brudertreue am Main

Quelle: Wikipedia, Artikel dort: „Brudertreue am Main“


Die Loge Brudertreue am Main ist eine Freimaurerloge in Schweinfurt. Sie gehört der Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland an.

Aktivitäten

  • Vortragsabende mit Diskussion über Kultur, Philosophie, Ethik, Geschichte, Religionen, Psychologie, Umwelt, Natur, u.s.w.
  • Einladung und Förderung von Künstlerinnen und Künstlern
  • Soziale Hilfeleistungen z.B. für bedürftige Mitmenschen, Frauen in Not, humanitäre Organisationen.
  • Kulturelle Veranstaltungen (u.a. Brauchtum, Geselligkeit, Klassik, Lesungen, Moderne, Theater)
  • Freimaurerische Arbeit

Geschichte

  • 1868: Gründung der Loge "Brudertreue am Main"
  • 1933: Zwangsauflösung der Loge und Verbot freimaurerischer Tätigkeit durch die Nazis mit Löschung aus dem Vereinsregister.
  • 1948: Wiederbegründung der Loge "Brudertreue am Main" mit neuem Eintrag ins Vereinsregister (VR193) am 5. August. Sie ist die erste deutsche Loge, die nach dem Zweiten Weltkrieg die freimaurerische Arbeit wieder aufnimmt.
  • 1958: Theodor Vogel, Meister vom Stuhl der Schweinfurter Loge, gelingt der Zusammenschluss aller westdeutschen Freimaurerlogen unter dem Dach der Vereinigten Großlogen von Deutschland – VGLvD, Bruderschaft der Freimaurer, Berlin.
  • 1993: Mitglieder der Schweinfurter Loge gründen die Loge "Georg Liberalitas" in Meiningen/Thüringen.

Links