Tourouvre

From Freimaurer-Wiki
Revision as of 13:35, 24 October 2018 by Urbantactics (talk | contribs) (Formatiert)
(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)

Tourouvre

Quelle: Internationales Freimaurer-Lexikon von Eugen Lennhoff und Oskar Posner (1932)


Graf von, Nom de guerre des französischen Hochstaplers Baron Jean César Charles le Boctey, * 1739, der 1777 mit "ausländischem Kapital" in Heilbronn eine sogenannte "wohltätige und patriotische Akademie der Wissenschaften, der Literatur, der Künste und des Handels" auf Aktien gründen wollte und zu diesem Zweck unter Vorspiegelung falscher Tatsachen vom Magistrat bedeutende Privilegien erlangte.

Er hüllte die Namen seiner nicht vorhandenen "Auftraggeber" in tiefes Geheimnis und gewann den Prinzen Ludwig von Hessen für seine Pläne, der in ihm einen Sendling "geheimer Oberer" vermutete. Tourouvre, der nichts mit dem Freimaurertum zu tun hatte, ging trotzdem auf die Ideen des Prinzen ein und bestärkte ihn im Glauben, er sei ein verkappter Freimaurer. So gingen im Bewußtsein des Prinzen dessen alchimistische Logenpläne eine enge Verbindung mit der "wohltätigen Akademie" ein, deren "directeur de la musique" und Sekretär er wurde.

Im Dezember 1777 lud er seine "Ordensbrüder von den Schottischen Ordenslogen in Deutschland" zu reger Beteiligung an dem geplanten Unternehmen ein, von dem er sich gewaltigen Gewinn versprach. Der Heilbronner Bürgermeister v. Roßkampff durchschaute zwar bald das wahre Wesen des "Grafen", Ludwig wollte aber zunächst nicht glauben, einem Schwindler aufgesessen zu sein, und so fand am 10. Jänner 1778 der "Heilbronner Konvent" statt, zu dem eine Reihe hochgestellter Würdenträger der Strikten Observanz erschienen. Die Verhandlungen öffneten aber schließlich auch dem Prinzen die Augen. Tourouvre, alias Bocktey, wurde wegen Betruges verhaftet. Er hatte schon in Paris ein ähnliches Schwindelmanöver ausgeführt. Nach 1½ Jahren Haft wurde er des Landes verwiesen (s. Ludwig).

Fluchtversuch in Heilbronn

Quelle: Taschenbuch für Schauspieler und Schauspielliebhaber von Johann-David Bärstecher verlegt durch Ulrich Weiß, 1779 Offenbach am Mayn S. 183

Der Graf Tourouvres sitzt noch in einem sehr leidlichen Arreste, ungeachtet er am Ende verwichenen Junii Monats, versucht hat, zu entwischen. Er hatte ein starkes eisernes Gegitter durchgefeilt, und sich an seinen zerschnittenen Betttüchern, zwey Stockwerk herunter gelassen, sich dabey so stark verwundet, daß er fast nicht gehen konnte. Et begieng die Thorheit sich in der Neubauerischen Apothecke verbinden zu lassen; während dem Verbande, zeigte Herr Neubauer den Vorfall an, und der arme Graf wurde von der Wache abgeholt und in sein altes Behältniß wieder zurück geführt.

Siehe auch