Difference between revisions of "United Grand Lodge of England"

From Freimaurer-Wiki
m
 
(15 intermediate revisions by 4 users not shown)
Line 1: Line 1:
 +
[[Datei:Freemasons Hall London.jpg|350px|thumb|Die '[[Freemasons Hall London]]': Sitz der UGLE. Erbaut 1927 bis 1933: ursprünglich zum Gedenken an die Gefallenen im Ersten Weltkrieg, daher 'Masonic Peace Memorial'. Am Beginn des Zweiten Weltkriegs bekam das Gebäude seinen heutigen Namen.]]
 +
[[Datei:UGLE.jpg|thumb|350px|1914 bis 1918: der Erste Weltkrieg; in England bis heute der 'Great War'. Foto: "Rito York Mexico"]]
  
<videoflash type="vimeo">12274559|center|800|</videoflash>
 
  
[[Datei:UGLE2.jpg]]
+
Quellen: [[Lennhoff, Posner, Binder]] und
[[Datei:UGLE.jpg|thumb|350px|Foto: Courtesy of "Rito York Mexico"]]
+
[https://de.wikipedia.org/wiki/Vereinigte_Gro%C3%9Floge_von_England Wikipedia]
[[Datei:Ugle.jpg|thumb|350px|Das offizielle Logo der United Grand Lodge of England]]
 
[[Datei:Exlibris1.jpg|thumb|350px|Exlibris der UGLE-Bibliothek]]
 
[[Datei:Exlibris4.jpg|thumb|350px|Exlibris der UGLE-Bibliothek. Sammlung [[Jens Rusch]]]]
 
  
  
==United Grand Lodge of England==
 
Quelle: [[Lennhoff, Posner, Binder]]
 
  
Seit der Unionsakte von 1813 der offizielle Name der Großloge von England.
+
== Grundsätzliches ==
  
 +
Seit der Unionsakte von 1813 der offizielle Name der Großloge von England.
  
== UGLE-unterstützte Videos ==
+
Die Vereinigte Großloge von England (United Grand Lodge of England, UGLE) ist die Dachorganisation der Freimaurerei in England und Wales.
*[[A View of Freemasonry]]
 
*[http://www.ugle.org.uk/how-to-become-a-mason/freemasonry-videos/ How to become a mason] In this video you can find out why Freemasonry continues to appeal to a younger generation.
 
  
 +
Die Vereinigten Großlogen von Deutschland (VGLvD), der Dachverband der fünf Großlogen der Freimaurer in Deutschland sind von der Vereinigten Großloge von England gemäß ihren Basic Principles of Grand Lodge Recognition als regulär anerkannt.
 +
Die deutsche Freimaurerei bezieht sich also direkt auf die United Grand Lodge of England.
  
==Die 300-Jahr-Feier naht==
 
  
1717 wurde in London die erste Großloge gegründet. Inzwischen hat die Vereinigte Großloge von England (UGLE) begonnen, sich auf das 300-Jahr-Jubiläum vorzubereiten. Eine ihrer wichtigsten Maßnahmen ist es, sich durch innere Reformen und eine professionelle aber behutsame Öffentlichkeitsstrategie fit für das 21. Jahrhundert zu machen. Dabei werden ungewohnte Wege beschritten.
+
== Entstehung ==
  
Details: [[Traktat: England blickt auf 2017]]
+
Die Erste Großloge von England (englisch The Premier Grand Lodge of England, PGLoE) entstand am 24. Juni 1717 durch einen Zusammenschluss von vier alten Freimaurerlogen aus London und Westminster im "Goose and Gridiron" Ale House im St Paul’s Churchyard.
 +
Aufgrund dieses Datums feiern wir das 300 jährigen Geburtstag der Freimaurerei, wohlwissend, dass es in Schottland schon 200 Jahre früher Freimaurer gegeben hat.
  
Einer der ungewohnten Wege: Die UGLE hat ein unabhängiges Sozialforschungsinstitut beauftragt, einen Report über 'Die Zukunft der Freimaurerei' zu erstellen. Zielgruppe sind nicht nur Freimaurer sondern auch die nichtmasonische Öffentlichkeit. Derzeit ist der Report auf einer UGLE-Seite online gestellt:
+
1721 erteilte der erste englische adlige Großmeister John Montagu, 2. Duke of Montagu (* 1690; † 1749) dem schottischen Prediger James Anderson den Auftrag, aus alten gotischen Konstitutionen eine neue Konstitution für die Großloge zu verfassen, die heute unter dem Begriff [[Alte Pflichten]] bekannt ist.
[http://www.freemasonrytoday.com/ugle-sgc/ugle/item/511-future-of-freemasonry-study-is-published UGLE-Freimaurer-Report]
 
  
Und hier eine gekürzte Übertragung der fünf Report-Kapitel ins Deutsche: <br />
+
1751 entstand eine oppositionelle Großloge, die behauptete, die PGLoE habe Innovationen eingeführt und sei von den Alten Landmarken abgewichen, die vom Prinzen Edwin von York im Jahr 926 bewilligt wurden. Aus diesem Grund wurde diese Großloge als Antients Grand Loge bezeichnet. Diese Meinungsverschiedenheiten zwischen den beiden Großlogen hielten etwa 63 Jahre an. Es gab Mitglieder, die zwischen beiden Großlogen standen und in beiden aktiv waren.
[[Traktat: England - FM-Report 2017/1 Einleitung]] <br />
 
[[Traktat: England - FM-Report 2017/2 Bindungen]] <br />
 
[[Traktat: England - FM-Report 2017/3 Geben]] <br />
 
[[Traktat: England - FM-Report 2017/4 Ritual]] <br />
 
[[Traktat: England - FM-Report 2017/5 Die Zukunft]]
 
  
 +
1809 ernannten beide Großlogen Beauftragte, um über einen Zusammenschluss zu verhandeln. Dieser Prozess dauerte etwa vier Jahre, bis man am 27. Dezember 1813 eine große Zeremonie in der Freemasons’s Hall in London veranstaltete, wo sich beide Großlogen zur Vereinigten Großloge von England zusammenschlossen.
  
==1900 bis 2000: Die englischen Freimaurer und die Öffentlichkeit==
+
Heute ist die Vereinigte Großloge von England in Provinzialgroßlogen organisiert, die ungefähr den traditionellen Grafschaften von England entsprechen. Diese bilden die lokale Administration der Organisation. Die Provinz von London wird als Metropolitan Grand Lodge bezeichnet. Jurisdiktionen in anderen Ländern sind als Distrikte organisiert.
  
'''Vom Liebling der Medien zum Feindbild. Doch es gibt Hoffnung.'''
 
  
''„Für die englische Freimaurerei war das zwanzigste Jahrhundert eine bedeutsame Zeit. Die Zahl der Logenhäuser stieg auf das Doppelte, die der Logen auf das Dreifache, und die Zahl der von den großen masonischen Wohlfahrtseinrichtungen unterstützten Menschen war 1999 sechsmal so hoch wie 1900. Das zwanzigste Jahrhundert war aber nicht nur eine Phase enormen Wachstums sondern auch eine Zeit, in dem sich das öffentliche Ansehen der Freimaurerei radikal verändert hat. Und der diesbezügliche Kontrast zwischen 1900 und 1998 könnte kaum schockierender sein.“''
+
== Beziehungen zu anderen Großlogen ==
  
So beginnt der englische Historiker, Journalist und Freimaurerpublizist '''Paul Calderwood im Freimaurermagazin ‚The Square’''' (4/2013) einen Artikel über die Entwicklung des Ansehens der englischen Freimaurerei im zwanzigsten Jahrhundert. Fazit: Das Image der Freimaurerei verschob sich in dieser Zeit von einer hochrespektierten Eliteorganisation im Zentrum des öffentlichen Lebens an den Rand der Gesellschaft, hin zu etwas, das von vielen Menschen mit Argwohn betrachtet wird. Dies ist das Ergebnis einer wissenschaftlichen Untersuchung, die Paul Calderwood durchführte. Wir haben den Artikel für das Wiki ins Deutsche übertragen: <br/>  [[Traktat: England – Die Freimaurerei und die Öffentlichkeit im zwanzigsten Jahrhundert]]
+
Anfänglich bestand zwischen dem Grand Orient de France (GOdF) und der Vereinten Großloge von England eine gegenseitige Anerkennung. Diesen beiden Dachverbände bestimmen maßgeblich die Organisation der Freimaurerei. Auf dem Konvent 1877 erwähnte der Grand Orient de France erstmals den Begriff des „Allmächtigen Baumeisters aller Welten“ aufgrund des Antrages des protestantischen Geistlichen Frédéric Desmons nicht mehr:
  
Die Untersuchung betrifft das zwanzigste Jahrhundert. Seit einigen Jahren und nicht zuletzt im Hinblick auf die 300-Jahr-Feiern 2017 hat sich viel geändert: Die führenden Freimaurer in der Großloge stellen sich regelmäßig den Medien, und ganz allgemein hat die UGLE ihre Medienarbeit professionalisiert. Dazu kommt noch das Internet: Die vielen eingehenden Mails werden alle beantwortet. Der Communications Adviser der UGLE, Susan (!) Henderson, sagte dazu in einer Rede, der direkte Kontakt sei ihr besonders wichtig: „Wenn ich jeden Arbeitstag dreißig Mails beantworte, erreiche ich im Jahr 8.000 Menschen, das ist viel wert. Die Menschen … fühlen sich so gut behandelt; das ist die beste Öffentlichkeitsarbeit. Heutzutage sind die Menschen zu erfahren, um sich von einem ‚PR-Spin‘ beeinflussen zu lassen. Sie richten sich nach der Mundpropaganda oder nach eigenen Erfahrungen. Tage, Wochen, Jahre später führt so eine Erfahrung in einer ganz gewöhnlichen Unterhaltung zu einer guten Nachrede über die Freimaurerei. Überall, im Pub, im Golfklub oder über den Gartenzaun.“
+
„Die Freimaurerei hat zu Grundsätzen die unbedingte Gewissensfreiheit und die menschliche Solidarität. Sie schließt niemanden um seines Glaubens willen aus.“
  
 +
Als dann der GOdF zusätzlich das „Buch des heiligen Gesetzes“ durch ein „weißes Buch“ ersetzte, kam es zur Spaltung: Die Vereinigte Großloge von England brach die Beziehungen 1913 zum GOdF einseitig offiziell ab und aberkannte ihre „Regularität“. Umgekehrt erkennt der GOdF aber die Vereinigte Großloge von England und die von ihr anerkannten Großlogen und Logen weiterhin an.
  
==UGLE zu Frauen und Regularität==
+
Heute wird diese Nichtanerkennung damit begründet, dass die vom GOdF ausgehenden „liberalen“ Logen gegen die Basic Principles der UGLE verstoßen, indem sie zum Teil politische Diskussionen in den Logen zulassen und Frauenlogen und gemischtgeschlechtliche Logen anerkennen.
siehe: [[Frauenlogen#UGLE zu Frauen und Regularität|Frauenlogen]]
+
Seit dem 10. März 1999 untersagt die Vereinigte Großloge von England in einer öffentlichen Erklärung offiziell den Besuch von rituellen Versammlungen liberaler Logen.[2]
  
 +
 +
==[[England: Die Öffentlichkeitsarbeit der UGLE|Die Öffentlichkeitsarbeit der UGLE]]==
 +
 +
Diese hat sich in den letzten Jahren sehr verändert. Sie wurde professionalisiert: Man stellt sich offensiv den Medien, der Onlineauftritt wurde perfektioniert, im Vordergrund stehen nicht Freimaurerfunktionäre sondern ganz normale Mitglieder. Zurückgedrängt wurden abstrakte Belehrungen über das Gute der Freimaurerei und die Widerlegung unsinniger Verschwörungstheorien. Stattdessen zeigt man, was die Logen für das Leben der Mitglieder bedeutet: [[England: Die Öffentlichkeitsarbeit der UGLE|Zusammenfassung]] 
 +
 +
<gallery widths="240" heights="270" perrow="3">
 +
Datei:Ugle logo.png|Das neue UGLE-Logo zur 300-Jahr-Feier im Jahr 2017
 +
Datei:Ugle.jpg|Das alte offizielle Logo der United Grand Lodge of England
 +
Datei:Exlibris1.jpg|Exlibris der UGLE-Bibliothek
 +
Datei:Exlibris4.jpg|Exlibris der UGLE-Bibliothek. Sammlung [[Jens Rusch]]
 +
</gallery>
 +
 +
[[Datei:UGLE2.jpg|830px]]
  
 
== Siehe auch ==
 
== Siehe auch ==
 +
*[[Regularität Definition Müller Science]]
 +
*[[Regularität]]
 +
*[[Frauenlogen#UGLE zu Frauen und Regularität|Frauenlogen]]
 +
*[[Traktat: Herwig Stage - England und Österreich. Eine kurze Geschichte der freimaurerischen Beziehungen.|England und Österreich: Geschichte der freimaurerischen Beziehungen.]]
 +
*[[Gemischte Logen in Österreich]]
 
*[[England]] Geschichte um die Gründung der Großloge
 
*[[England]] Geschichte um die Gründung der Großloge
 +
*[[1717 - ein Mythos?]]
 
*[[Freemasons Hall London]]
 
*[[Freemasons Hall London]]
 
*[[Frühe Geschichte der Freimaurerei in England]]
 
*[[Frühe Geschichte der Freimaurerei in England]]
 +
*[[England 2017: Soane’s Ark ist wieder da]]
 +
*[[Traktat: Die verwirrenden Wurzeln der Freimaurerei]]
 
*Die UGLE und [[Dan Brown]]: Sympathien und Komplimente
 
*Die UGLE und [[Dan Brown]]: Sympathien und Komplimente
 
*[[William Hogarth]]
 
*[[William Hogarth]]
 
  
 
==Links==
 
==Links==
*Website der [http://www.ugle.org.uk/ United Grand Lodge of England]
+
*United Grand Lodge of England http://www.ugle.org.uk/
  
 
{{Sprachen|En:UGLE|English}}
 
{{Sprachen|En:UGLE|English}}
 +
 +
{{SORTIERUNG:UGLE}}
 
[[Kategorie:Großlogen]]
 
[[Kategorie:Großlogen]]
 
[[Kategorie:England]]
 
[[Kategorie:England]]

Latest revision as of 20:43, 7 November 2020

Die 'Freemasons Hall London': Sitz der UGLE. Erbaut 1927 bis 1933: ursprünglich zum Gedenken an die Gefallenen im Ersten Weltkrieg, daher 'Masonic Peace Memorial'. Am Beginn des Zweiten Weltkriegs bekam das Gebäude seinen heutigen Namen.
1914 bis 1918: der Erste Weltkrieg; in England bis heute der 'Great War'. Foto: "Rito York Mexico"


Quellen: Lennhoff, Posner, Binder und Wikipedia


Grundsätzliches

Seit der Unionsakte von 1813 der offizielle Name der Großloge von England.

Die Vereinigte Großloge von England (United Grand Lodge of England, UGLE) ist die Dachorganisation der Freimaurerei in England und Wales.

Die Vereinigten Großlogen von Deutschland (VGLvD), der Dachverband der fünf Großlogen der Freimaurer in Deutschland sind von der Vereinigten Großloge von England gemäß ihren Basic Principles of Grand Lodge Recognition als regulär anerkannt. Die deutsche Freimaurerei bezieht sich also direkt auf die United Grand Lodge of England.


Entstehung

Die Erste Großloge von England (englisch The Premier Grand Lodge of England, PGLoE) entstand am 24. Juni 1717 durch einen Zusammenschluss von vier alten Freimaurerlogen aus London und Westminster im "Goose and Gridiron" Ale House im St Paul’s Churchyard. Aufgrund dieses Datums feiern wir das 300 jährigen Geburtstag der Freimaurerei, wohlwissend, dass es in Schottland schon 200 Jahre früher Freimaurer gegeben hat.

1721 erteilte der erste englische adlige Großmeister John Montagu, 2. Duke of Montagu (* 1690; † 1749) dem schottischen Prediger James Anderson den Auftrag, aus alten gotischen Konstitutionen eine neue Konstitution für die Großloge zu verfassen, die heute unter dem Begriff Alte Pflichten bekannt ist.

1751 entstand eine oppositionelle Großloge, die behauptete, die PGLoE habe Innovationen eingeführt und sei von den Alten Landmarken abgewichen, die vom Prinzen Edwin von York im Jahr 926 bewilligt wurden. Aus diesem Grund wurde diese Großloge als Antients Grand Loge bezeichnet. Diese Meinungsverschiedenheiten zwischen den beiden Großlogen hielten etwa 63 Jahre an. Es gab Mitglieder, die zwischen beiden Großlogen standen und in beiden aktiv waren.

1809 ernannten beide Großlogen Beauftragte, um über einen Zusammenschluss zu verhandeln. Dieser Prozess dauerte etwa vier Jahre, bis man am 27. Dezember 1813 eine große Zeremonie in der Freemasons’s Hall in London veranstaltete, wo sich beide Großlogen zur Vereinigten Großloge von England zusammenschlossen.

Heute ist die Vereinigte Großloge von England in Provinzialgroßlogen organisiert, die ungefähr den traditionellen Grafschaften von England entsprechen. Diese bilden die lokale Administration der Organisation. Die Provinz von London wird als Metropolitan Grand Lodge bezeichnet. Jurisdiktionen in anderen Ländern sind als Distrikte organisiert.


Beziehungen zu anderen Großlogen

Anfänglich bestand zwischen dem Grand Orient de France (GOdF) und der Vereinten Großloge von England eine gegenseitige Anerkennung. Diesen beiden Dachverbände bestimmen maßgeblich die Organisation der Freimaurerei. Auf dem Konvent 1877 erwähnte der Grand Orient de France erstmals den Begriff des „Allmächtigen Baumeisters aller Welten“ aufgrund des Antrages des protestantischen Geistlichen Frédéric Desmons nicht mehr:

„Die Freimaurerei hat zu Grundsätzen die unbedingte Gewissensfreiheit und die menschliche Solidarität. Sie schließt niemanden um seines Glaubens willen aus.“

Als dann der GOdF zusätzlich das „Buch des heiligen Gesetzes“ durch ein „weißes Buch“ ersetzte, kam es zur Spaltung: Die Vereinigte Großloge von England brach die Beziehungen 1913 zum GOdF einseitig offiziell ab und aberkannte ihre „Regularität“. Umgekehrt erkennt der GOdF aber die Vereinigte Großloge von England und die von ihr anerkannten Großlogen und Logen weiterhin an.

Heute wird diese Nichtanerkennung damit begründet, dass die vom GOdF ausgehenden „liberalen“ Logen gegen die Basic Principles der UGLE verstoßen, indem sie zum Teil politische Diskussionen in den Logen zulassen und Frauenlogen und gemischtgeschlechtliche Logen anerkennen. Seit dem 10. März 1999 untersagt die Vereinigte Großloge von England in einer öffentlichen Erklärung offiziell den Besuch von rituellen Versammlungen liberaler Logen.[2]


Die Öffentlichkeitsarbeit der UGLE

Diese hat sich in den letzten Jahren sehr verändert. Sie wurde professionalisiert: Man stellt sich offensiv den Medien, der Onlineauftritt wurde perfektioniert, im Vordergrund stehen nicht Freimaurerfunktionäre sondern ganz normale Mitglieder. Zurückgedrängt wurden abstrakte Belehrungen über das Gute der Freimaurerei und die Widerlegung unsinniger Verschwörungstheorien. Stattdessen zeigt man, was die Logen für das Leben der Mitglieder bedeutet: Zusammenfassung

UGLE2.jpg

Siehe auch

Links


In anderen Sprachen

English,