Freimaurer-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz

Albert Pike, Moral und Dogma 1

Aus Freimaurer-Wiki

hier soll die Übersetzung folgen:


Moral und Dogma des Alten und Angenommen Schottischen Ritus der Freimaurerei für den Obersten Rat des Dreiunddreißigsten Grades der südlichen Jurisdiktion der Vereinigten Staaten: Charleston, 1871.

Image: Jens Rusch

Inhaltsverzeichnis

Albert Pike, Moral und Dogma 1

( Ausgabe 1871)

I. LEHRLING

Der zwölfzöllige Maßstab und der Spitzhammer (THE TWELVE-INCH RULE AND THE COMMON GAVEL.)

Mangelhafte oder unregulierte Stärke ist wie brennendes Schießpulver, das unkontrolliert von der Wissenschaft im Freien für Nichts zu Dampf vergeudet wird, aber dennoch eindrucksvoll in der Dunkelheit ist. Auf dem Luftweg, zerquetscht, sein Luftzug und sein Rückstoß es selbst. Sie ist Zerstörung und Verderben, sie ist der Vulkan, das Erdbeben, der Zyklon; nicht Wachstum und Fortschritt. Sie ist das, was Polyphem blendete, ihn zufällig in die Dunkelheit, und ihn kopfüber zwischen die scharfen Felsen warf, mit der Wucht seiner eigenen Schläge.

Die blinde Stärke der Menschen ist eine Kraft, die man ökonomisieren und leiten muss, wie die blinde Stärke des Dampfes, welche kontrolliert massive Eisenarme bewegt und die großen Räder antreibt und die es ermöglicht, Kaliber in Gewehre und Kanonen zu bohren und die feinste Spitze zu weben.

Sie muss durch den Intellekt reguliert werden. Intelligenz ist für die Menschen und der Menschen Stärke, was die schlanke Nadel des Kompasses für die Schiffe ist – seine Seele, immer beratend die gewaltige Masse von Holz und Eisen, und immer nach Norden zeigend. Um die Zitadellen anzugreifen die nach allen Seiten errichtet sind gegen die menschliche Rasse durch Aberglaube, Despotismus und Vorurteil, muss die Stärke ein Gehirn und ein Gesetz haben. Dann können die mutigen Taten permanent Resultate erzielen und das ist wirklicher Fortschritt. Dann werden es großartige Eroberungen sein. Denken ist eine Kraft, und Philosophie sollte eine Energie sein, die ihre Ziele und ihre Effekte in der Besserung der Menschheit sucht. Die zwei großen Motoren sind Wahrheit und Liebe. Wenn all diese Kräfte kombiniert und vom Intellekt geleitet werden, und durch die Regeln des Rechts und der Gerechtigkeit reguliert und vorbereitet werden durch kombinierte und systematische Bewegung und Bemühung von Generationen, wird die große Revolution beginnen zu marschieren. Die KRAFT der Gottheit selbst ist dann im Gleichgewicht mit seiner WEISHEIT. Daher ist das einzige Resultat HARMONIE.

Wegen der falsch regulierten Stärke erweisen sich Revolutionen als Misserfolge. Daher ist es oft so, dass die Aufstände, gebildet aus dem pursten Schnee des Ideals, welcher von den hohen Bergen herrührt, die den Moralhorizont, die Gerechtigkeit, die Weisheit, die Vernunft, und das Recht dominieren, nach einem langen Sturz von Fels zu Fels, sich im Himmel reflektierend in ihrer Transparenz und angeschwollen ist durch hundert Nebenflüsse, auf dem majestätischen Pfad des Triumphes, sich selbst unvermittelt in Sümpfen verlieren, so wie der California River im Sand.

Der fortschreitende Marsch der menschlichen Rasse verlangt, das die Höhen um sie herum, beleuchtet werden sollten mit edlen und beständigen Lektionen der Tapferkeit. Taten der schillernden kühnen Geschichte, bilden eine Klasse von Leitbildern für die Menschen. Sie sind die Sterne und funkeln über dem großen Meer der Elektizität, die Stärke wohnt den Menschen inne. Zu Streben, allen Risiken zu trotzen, umzukommen, auszuharren, sich selbst treu zu bleiben, Körper an Körper zu kämpfen gegen das Schicksal, sich jetzt mit der unredlichen Macht konfrontieren und begeistert und überraschend siegen über die kleinen Schrecken und dem nun einsetzenden berauschenden Triumph trotzen – dies sind die Beispiele die die Nationen brauchen und das Licht das sie elektrisiert.

Ignoranz und Leid

Es gibt immense Kräfte in den großen Höhlen des Übels unter der Gesellschaft, in der abscheulichen Niederung, im Elend, Erbärmlichkeit und Not, dem Laster und der Kriminalität, stinkt und simmert es in der Dunkelheit in diesem Volk, unter den Menschen der großen Städte. Mit jedem Schreien, Prüfen, Tasten und Nagen für sich selbst, verschwindet die Selbstlosigkeit. Ideen werden ignoriert und an den Fortschritt wird nicht gedacht. Dieses Volk hat zwei Mütter, beide von ihnen sind Stiefmütter – Ignoranz und Leid. Bedürfnis ist ihr einziger Ratgeber - allein für den Appetit gieren sie nach Befriedigung.

Nun ist es diese Kraft der Menschen, die die titanische Macht der Giganten verkörpert, die die Errichtung der Tyrannenfestungen und ihrer Armeen ermöglicht.

Römische Zwangsherrschaft

Daher war es möglich, das von jenen Zwangsherrschaften gesagt wurde, das „der schlechte Geruch Roms schlimmer unter Vitellius gewesen sei, als unter Sulla. Unter Claudius und unter Domitian trat eine Deformität der Niedertracht gepaart mit der Häßlichkeit der Gewaltherrschaft ein. Die Verdorbenheit der Sklaven war ein direktes Resultat der grauenhaften Niedertracht der Despoten. Ein Giftrauch atmete aus diesem sich duckenden Gewissen, das auf die Meister reflektierte; die öffentlichen Autoritäten waren unsauber, die Herzen kollabiert, das Gewissen geschrumpft, die Seelen schwächlich. Das war so unter Caracalla, es war so unter Commodus, es war so unter Heliogabalus, eine Weile unter dem römischen Senat, unter Caesar, dem als einziger der Rang zukommt einen eigentümlichen Geruch in den Adlerhorst gebracht zu haben.“

Passiver Gehorsam und Despotismus

Es ist die Kraft der Menschen die all diesen Despotismus trägt, die gemeinste wie auch die beste. Diese Kraft lässt Armeen handeln, und diese versklaven öfter, als das sie liberalisieren. Despotismus verwendet die Regel. Stärke ist die Keule aus Stahl am Sattelbogen des Ritters oder des Bischofs in der Rüstung. Die gewaltsamen Stützen der Throne und Oligarchien, der spanischen Könige und venetianischen Senaten, ist der passive Gehorsam.

...

Der raue Stein und der perfekte Quader

Hören wir kurz etwas über den rauen Stein und den perfekten Quader als Teil der beweglichen Kleinode der Loge. Der raue Stein pflegt man zu sagen, ist „ein Stein, der aus dem Steinbruch genommen wurde, er ist roh und in natürlichem Zustand.“ Der perfekte Quader pflegt man zu sagen, ist „ein Stein bearbeitet durch die Hände eines Arbeiters, angepasst durch die Arbeitswerkzeuge der Gesellen.“ Wir werden nicht die Erklärungen der Symbole wiederholen die der York-Ritus gibt. Man kann sie in ihrem gedruckten Monitor lesen. Sie sind oberflächlich bezogen auf die Selbstveredlung des individuellen Handwerker, - eine Fortführung derselben oberflächlichen Interpretation.


Der rauhe Stein steht für die Menschen als Masse, grob und unorganisiert. Der perfekte Stein, oder kubischer Stein, Symbol der Perfektion, steht für den Staat, die Machthaber erhalten ihre Macht durch den Konsens derer die beeinflusst werden; die Verfassung und die Gesetze sprechen den Willen der Menschen aus; die Regierung harmonisiert, ebnet und macht diese funktionstüchtig, --diese Mächte verteilen korrekt und passen das Kräftegleichgewicht ordnungsgemäß an.

Über den Würfel

Wenn wir einen Würfel auf einer Ebene beschreiben, erscheint er uns demzufolge so:

wir sehen drei Gesichter und neun Außenlinien, gezeichnet zwischen sieben Punkten. Der komplette Würfel hat drei Flächen mehr; das macht sechs; drei Linien mehr machen zwölf; und ein Punkt mehr, macht acht. Die Nummer 12 beinhaltet die heiligen Nummern 3, 5, 7 und 3 mal 3 oder 9 und ist das Produkt der Addition der heiligen Nummer 3 und 9. Der Würfel wurde zum Symbol der Perfektion.

Gebet

Obwohl Maurerei weder usurpatorisch an die Stelle treten, noch Nachäffer der Religion sein will, ist dennoch das Gebet ein entscheidender Teil von unserer Zeremonie. Es ist die Sehnsucht der Seele in Richtung der absoluten und unendlichen Intelligenz, welche die oberste Gottheit ist, kraftlos und missverständlich charakterisiert als ein „ARCHITEKT“.

Gewisse Fähigkeiten von Menschen richten sich ins Unbekannte – Gedanke, Meditation, Gebet. Das Unbekannte ist ein Ozean, und das Gewissen ist der Kompass. Gedanke, Meditation, Gebet, sind die großen mystischen Spitzen der Nadel. Es ist ein spiritueller Magnetismus wodurch die menschliche Seele mit der Gottheit verbunden wird. Diese majestätischen Strahlen der Seele dringen durch die Schatten in Richtung des Lichts.

---

Das Winkelmaß

Das Winkelmaß ist ein rechter Winkel, gebildet durch zwei gleiche Linien. Es ist nur geeignet für ebene Flächen und gehört nur der Geometrie, der Erd-Vermessung, wodurch sich Trigonometrie nur mit ebenen Flächen beschäftigt und mit der Erde, wodurch die Alten mutmaßten das sie eben sei.

Armut und Reichtum

Ein Kniefall vor dem Idol oder des Dollars, ist Schwund des Muskels welcher läuft und des Willens welcher bewegt. Hierarische- oder Handelsbindung verkleinert den Radius des Volkes, mindert seinen Horizont durch Senkung des Niveaus und entzieht ihm das Verständnis für das universale Ziel, im selben Moment die Menschlichkeit und Göttlichkeit, was die missionarischen Nationen tun. Ein freies Volk vergisst, das es eine Seele hat die es pflegen sollte, es widmet alle Energien auf seinen materiellen Fortschritt. Wenn es Krieg macht, dann nur wenn es geschäftlichen Interessen förderlich ist. Die Bürger kopieren den Staat und halten Reichtum, Pomp und Luxus für die größten Güter des Lebens. Aber eine Nation schafft Reichtum rasch und verteilt schlecht. Daher die zwei Extreme, von monströser Opulenz und monströsem Elend; all der Genuss für wenige, all der Mangel für den Rest, das heißt für das Volk; Privilegien, Ausnahmefälle, Monopol, Feudalismus entspringt nur der Arbeit, eine falsche und gefährliche Situation, die die Arbeit blind macht wie einen angeketteten Zyklopen, in der Mine, in der Schmiede, in der Werkstatt, am Webstuhl, auf dem Feld, durch giftige Dämpfe, in miasmatischen Zellen, in muffigen Fabriken errichtet die öffentliche Macht private Armut, und errichtet die Größe des Staates durch das Leid des Einzelnen. Wenn ein Volk, wie ein Stern, das Recht auf Finsternis hat, sollte das Licht zurückkehren. Die Finsternis sollte nicht zu einer Nacht verkommen.

Die drei kleinen Lichter

Die drei kleinen Lichter oder Höchsten Lichter sind wie wir hörten, die Sonne, der Mond und der Meister der Loge; und Sie haben gehört, was unsere Brüder des York Ritus hinsichtlich von ihnen sagen, und warum sie diese für die Lichter der Loge halten. Aber die Sonne und der Mond erleuchten auf keinen Fall die Loge, sofern sie nicht symbolisch gemeint sind, dann aber sind diese Lichter nicht gemeint, sondern die Dinge die sich hinter diesen Symbolen verbergen. Was diese Symbole bedeuten, wird den Maurern in diesem Ritus nicht gesagt. Auch nicht, das der Mond gewissermaßen in Regelmäßigkeit die Nacht regiert.

Die Sonne und der Mond

Die Sonne ist das klassische Symbol des Lebenspendens und der Zeugungskraft der Gottheit. Für die antiken Menschen, war Licht die Ursache für das Leben; und Gott war die Quelle von dem aus alles Licht floss; die Essenz des Lichts, das unsichtbare Feuer, ausgestaltet als Flamme, manifestiert als Licht und Glanz. Die Sonne war Seine Manifestation und sichtbares Abbild; und die Sabäer verehrten den Licht-Gott, und es scheint in der Verehrung der Sonne sahen Sie die Verkörperung der Gottheit.

Der Mond war das Symbol der passiven Leistungsfähigkeit der Natur zu produzieren, das Weibliche, deren lebensspende Kraft und Energie der Mann war. Er war das Symbol der Isis, der Astarte, und der Artemis oder Diana. Der „Herr des Lebens“ war die Höchste Gottheit, über beiden, und manifestiert durch beide; Zeus der Sohn des Saturn, wurde König der Götter; Horus, Sohn des Osiris und der Isis, wurde der „Herr des Lebens“, Dionysos oder Bacchus, wie Mithra, wurde der Urheber des Lichts und des Lebens und der Wahrheit.



In anderen Sprachen

English,


Finden

Durchsuchen
Hauptseite
FINANZIERUNG
Gemeinschaftsportal
Nutzungsbedingungen
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Alle Seiten
Kategorien
Hilfe
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …









Wie wird man Freimaurer?
Kooperationen: