Belgrader Manifestation 1926

From Freimaurer-Wiki

Belgrader Manifestation 1926

Quelle: Internationales Freimaurer-Lexikon von Eugen Lennhoff und Oskar Posner (1932)


vereinigte unter den Auspizien der A. M. I. auf Einladung der Großloge "Jugoslavia" Delegierte von 16 europäischen und zwei überseeischen Freimaurereien. Die Veranstaltung, die ein Redner als "Locarno der Freimaurerei" bezeichnete, hatte ausgesprochen pazifistischen Charakter. Sie fand ihren Niederschlag in einer Resolution, die u. a. den Wunsch ausdrückte, daß ",die demokratischen und Freiheitsideen, die allein die Gerechtigkeit und gegenseitige Achtung sichern, zum führenden Moment des internationalen Verkehrs der emanzipierten Völker werden, die eins sind in dem Bestreben, die Wiederkehr von Katastrophen, die die Schande der zivilisierten Welt sind, unmöglich zu machen".

Andere Fragen wurden bei dieser Tagung nicht berührt. Bei diesem Anlaß wechselten zum erstenmal nach dem Weltkrieg ein französischer Freimaurerführer, Präsident Groussier vom G. O., und ein deutscher Freimaurer, Dr. Musselmann, letzterer als Privatperson, ohne Auftrag einer Großbehörde den Bruderkuß, ein Ereignis, das auch in der profanen Presse viel besprochen wurde.