Festetics

From Freimaurer-Wiki

Festetics, Grafen

Quelle: Internationales Freimaurer-Lexikon von Eugen Lennhoff und Oskar Posner (1932)


ungarische Magnaten-familie.

Graf Ludwig Festetics und seine drei Söhne waren in den achtziger Jahren des 18. Jahrhunderts Mitglieder der Loge "Zur Großmut" in Budapest.

Anton Festetics kaufte 1805 dem Hauptmann Franz Xaver von Aigner (s.d.) die von diesem geretteten Freimaurerarchive ab, die noch heute im Schlosse von Dégh (s.d.) von der Familie Festetics verwahrt werden.

Andere Festetics waren in Wien und Brünn Freimaurer.