Flammendes Schwert

From Freimaurer-Wiki

Flammendes Schwert

Quelle: Lennhoff, Posner, Binder

Flamberg, in einzelnen englischen und vielen kontinentalen Logen übliches Dekorationsstück der Logeneinrichtung, das entweder auf dem Meistertische liegt oder vor dem Meister in einem besonderen Gestell steht. Es scheint um 1760 aufgekommen zu sein, denn Laurence Dermott geißelt diese mit der Einrichtung der echten Freimaurerlogen und dem Sinn der Arbeit in Widerspruch stehende Neueinführung in der 1764 erschienenen Ausgabe seines "Ahiman Rezon" (s. d.) als ein Zeichen der Großmannssucht und Eitelkeit der "Moderns", die ohne Staatsschwert in ihren Logen nicht arbeiten könnten.

Lichtsymbol

Das flammende Schwert wird in verschiedenen Systemen als Lichtsymbol verwendet und verstanden.

Ergänzung

Das flammendes Schwert (franz. L'Epée flamboyante) liegt üblicherweise nicht auf dem Tisch des Meisters, sondern in der Hand des Wachhabenden (ebgl. Tiler, oder Tyler, frz. Tuileur, deutsch der Ziegeldecker).

Siehe auch

Links

  • Vergleichendes Handbuch der Symbolik der Freimaurerei mit besonderer Rücksicht auf die Mythologieen und Mysterien des Alterthums von Dr. Jos. Schauberg, Zürich 1861, Band I. - Kapitel II: "Das Symbol des Schwertes" http://www.internetloge.de/symhandb/symb02.htm