Freimaurerisches Kanonenboot

From Freimaurer-Wiki
Civil-war-045.jpg

"USS Baron DeKalb"

Der Name dieses Flusskanonenbootes ist "USS Baron DeKalb", benannt nach einem deutschen Söldner, der als General in der amerikanischen Revolution unterstützend kämpfte. Baron DeKalb kam aus Hüttendorf in der Nähe von Erlangen. Es gab ein weiteres Kanonenboot, zunächst genannt "Merrimac". (Merrimac war ein Kanonenboot der Konföderierten in Virginia. Die Konföderierten benannten Merrimac um in "CSS Virginia") Dieses Bild zeigt ein Unions- Kanonenboot am Mississippi-River. Nach der Schlacht von Vicksburg wurde "USS Baron DeKalb" von einer Konföderierten-Mine zerstört. Es versank im Yazoo River in der Nähe von Yazoo City im Jahr 1863. http://en.wikipedia.org/wiki/USS_Baron_DeKalb


Der Merrimack hat zwei Quellflüsse: den Pemigewasset River, der im Profile Lake im Bergland New Hampshires entspringt, und den Winnipesaukee River, der Abfluss des Lake Winnipesaukee. Diese beiden Flüsse vereinigen sich bei der Ortschaft Franklin, New Hampshire zum Merrimack River. Der Merrimack fließt zunächst südwärts und mündete vor der Würmeiszeit noch in der Nähe des heutigen Boston in den Atlantik. Nach dem Rückzug der Gletscher und der Ablagerung glazialen Schutts am Mittellauf änderte der Fluss seinen Lauf und biegt nun bei Lowell, Massachusetts ostwärts ab und mündet schließlich bei Newburyport, Massachusetts nördlich von Boston in den Atlantik.

Das Foto erhielt das Freimaurer-Wiki von Br Michael Halleran und die Informationen von Br David Lettelier (Phoenixmasonry). Br Michael Halleran ist ein Spezialist freimaurerischer Geschichte mit einem Schwerpunkt auf Militärlogen und Feldlogen.

Man beachte bitte Zirkel und Winkel zwischen den beiden Schornsteinen.

Freimaurerische Hierarchie als Kommandostruktur

Auf dem umgebauten Mississippi-Steamer "De Kalb" bestand die gesamte Mannschaft ausschließlich aus Freimaurern. Vor jedem Einsatz wurde eine Tempelarbeit zelebriert. An den beiden Schornsteinen, die in den Laderaum an den Heizungskessel reichten, waren die Buchstaben J und B angebracht.

Der Schiffskommandant hatte den Rang eines Stuhlmeisters, der Bootsmaat war der erste Aufseher, der jeweils Wachhabende wechselte schichtweise.

Literatur zum Thema

Siehe auch

Links