Gekreuzte Knochen

From Freimaurer-Wiki

Gekreuzte Knochen

Cross-Legged Knights

Quelle: Internationales Freimaurer-Lexikon von Eugen Lennhoff und Oskar Posner (1932)


Bei Beerdigungen von Templerrittern wurden die Beine des Leichnams gekreuzt (im Englischen cross-legged). Diese Stellung, die übrigens schon bei klassischen Darstellungen des Todes eine Rolle spielt (a Lessing, "Wie die Alten den Tod darstellten"), sollte an die Marterstellung des Heilands am Kreuze erinnern. In Bildwerken der Zeit wiederholt auf Sarkophagfiguren nachgebildet, spielte sie in der freimaurerischen Templerlegende eine große Rolle, indem Grabmalereien in Schottland als Beleg für den Zusammenhang der Freimaurerei mit den Templerrittern herangezogen wurden.

[Anm.d.Red.: Baigent und Leigh sehen hierin auch den Ursprung der Piratenflagge "Jolly Roger"]

Cross legged

Quelle: Allgemeines Handbuch der Freimaurerei, Band 1 von C. Lenning F. A. Brockhaus 1863


Cross legged (engl. aus cross, Kreuz und legged beinig zusammengesetzt). Auf den mittelalterlichen Grabdenkmälern von Templern finden wir dieselben in der Stellung abgebildet, dass sie ein Bein kreuzweis über das andere geschlagen haben. Der Sage nach vereinigten sich die Templer mit der Loge zu Sterling und wurden deshalb crosslegged Masons, kreuzbeinige Maurer, genannt.

Oliver [Historical Landmarks (London 1846), II, 23] drückt sich sehr vorsichtig über diesen Zusammenhang aus: Nor can I learn when the Stirling Templars laid down the sword and put on aprons. It is clear, however, that they were commonly known by the name of cross-legged Masons, but this wight be because they were a secret society and members of the Sterling lodge

Siehe auch

Links