Georg zur wahren Brudertreue

From Freimaurer-Wiki

Georg zur wahren Brudertreue

Quelle: Geschichte der Freimaurerei in Leer, 2009.


Johannisloge:

"Georg zur wahren Brudertreue"

Orient: Leer
Matr.-Nr.: 384
Gründungsdatum:
arbeitete bis:
erneut ab:
1859
1935
1947
Großloge: AFuAMvD
Bijoux der Loge Georg zur wahren Brudertreue

7. Juni 1859 - Die "Großloge von Hannover" erteilt der aus einem freim. Kränzchen hervorgegangenen Loge "Georg zur wahren Brudertreue" i.O. Leer das Konstitutionspatent. König Georg (Landes Großmeister) schenkt eine Bibel mit Widmung.


1868 - Die Bauhütte wird Tochterloge der Großen Loge von Preußen, genannt "Royal York zur Freundschaft".


Seit 1994 arbeitet die Loge nach dem Ritual der Großloge Der "Alten Freien und Angenommen Maurer von Deutschland".


Es bestehen Doppelmitgliedschaften und ausgezeichnete Beziehungen zu den niederländischen Logen im Bereich Regio Noord.


Einige Daten aus der Logengeschichte

Nach Logengründungen 1763 und 1789 in Emden und 1779 in Aurich entsteht 1804 auch in Leer eine Loge unter dem Namen „Die aufgehende Sonne“. Vier Monate später erhält sie den Namen „Zur goldenen Harfe“.


1841 wird in Aurich die Loge „Zur ostfriesischen Union“ gegründet. Sie ist Nachfolgerin der dort bereits 1779 installierten Johannisloge „Zu den drei königlichen Adlern“. 1851 wird Sie nach Emden verlegt.

In ihr vereinigen sich die Brüder Freimaurer der aufgelösten Logen in Aurich, Emden und Leer. 1857 entsteht in Leer wieder eine freimaurerische Vereinigung. Aus ihr geht 1859 die Johannisloge „Georg zur wahren Brudertreue“ hervor.



Links

Website der Loge https://www.gzwb.de/