Internetloge

From Freimaurer-Wiki
Header2.jpg

Internetloge

Der Begriff "Internetloge" symbolisiert, daß die Freimaurer im Internet als Weltbruderkette über alle Grenzen hinweg eine virtuelle Logengemeinschaft bilden, was auch ein Gang durch unsere freimaurerische Linksammlung widerspiegelt.

Geschichte der Internetloge

Die Website internetloge.de ist mit ihren Vorläufern seit 1997 und unter dieser URL seit 1999 im Internet. Sie ist vom damaligen Stuhlmeister Franz-L. Bruhns der Loge "Am Rauhen Stein" (1997 - 2003 im Amt) initiiert worden, um über diesen Weg Interessierte anzusprechen. Das Medium Internet hat so geholfen, die völlige Überalterung der Bruderschaft aufzubrechen und die Loge zu erhalten. Heute ist der Altersdurchschnitt ihrer Brüder einer der niedrigsten im Vergleich zu anderen Logen in Deutschland.

Nach einigen internen Strukturänderungen haben die jungen Brüder der Loge "Am Rauhen Stein" im Sommer 2004 eine neue Logen-Homepage unter loge-arst.de in das Internet gestellt. Die internetloge.de ist weiterhin als ein allgemeines Informationsportal zum Thema Freimaurerei aktiv. Eine wesentliche Funktion ist dabei erhalten geblieben: Interessierte erhalten auf Wunsch Unterstützung bei der Kontaktsuche zur Freimaurerei.

Kooperation

Die Internetloge und das Freimaurer-Wiki haben eine nahezu identische Zielsetzung und aus diesem Grund eine Zusammenarbeit beschlossen. Eine selbstkritische aber positive Darstellung vieler Facetten der königlichen Kunst, vornehmlich der weniger bekannten Aspekte ihrer Entwicklungsgeschichte, werden von beiden Institutionen mit jeweils unterschiedlichen Möglichkeiten dargestellt und zusammengefasst. Der bestehende Austausch mit anderen Enzyklopädien und Forschungslogen dient einem effektiveren Informations-Netzwerk. Grundlage ist für alle Netzwerk-Mitglieder die Einhaltung von Arkans-Disziplin und Regularität.

Links