Martin Folkes

From Freimaurer-Wiki

Martin Folkes

Quelle: Internationales Freimaurer-Lexikon von Eugen Lennhoff und Oskar Posner (1932)


einer der frühesten maurerischen Pioniere in England, Deputierter Großmeister 1724-1725, 1690 als Sohn eines der höchsten englischen Staatsbeamten.

Nach mathematischen und philosophischen Studien in Cambridge promovierte er 1717 als "Master of Arts" (M. A.). Seine großen Kenntnisse, hauptsächlich auf archäologischem Gebiete, hatten ihm schon drei Jahre früher die Aufnahme in die Royal Society verschafft. 1716 wurde er Mitglied des Rates dieser Gesellschaft, 1722 von Newton als einer der Vizepräsidenten bestimmt, 1741 erhielt er als Nachfolger von Sloane den Präsidentenstuhl.

Folkes betätigte sich auch in anderen wissenschaftlichen Gesellschaften, so als Präsident der Society of Antiquaries. Die Universitäten Oxford und Cambridge verliehen ihm ehrenhalber den Doktorhut der Rechtswissenschaften. Die Französische Akademie wählte ihn als Nachfolger von Halley zu ihrem Mitglied. Folkes war einer der Gründer der ersten Loge in Norfolk, 1742 stiftete er anläßlich einer Italienreise eine Bauhütte in Rom. Damals wurde zu seinen Ehren eine Medaille geprägt.

Folkes starb am 28. Jänner 1754. 1792 wurde ihm im Chor der Westminsterabtei ein Denkmal errichtet.