Matthias Simon Eggers

From Freimaurer-Wiki

Mathias (Matthias) Simon Eggers

Quelle: Lexicon der jetzlebenden Schleswig-Holsteinischen und Eutinischen Schriftsteller von Prof. Berend Kordes, Schleswig 1797 S. 93,

Wurde im Februar 1761 in Altona geboren. Steuerschreiber(Angabe in Freimaurer-Zeitung Nr. 24, Juni 1851, S. 187), Kämmereibote,

Redner der Loge "Zum Pelikan" in Hamburg, wurde in die Loge Ferdinand zum Felsen zum Freimaurer-Lehrling aufgenommen.

Maurerlieder

Quelle: Freimaurer-Zeitung Nr. 24, Juni 1851, S. 187

(Subscribentenverzeichniß zum Maurer-Gesangbuch von Mahndte.)

Bibl. 1110. 1116. 1204. 1360?

10. Auf, Brüder, auf zum frohen Chor.
14. Auf, Brüder, ladet noch einmal.
54. Brüder, laßt doch nicht vergebens.
57. Brüder, schließt die Reihe dichter.
18. Gottheit, die mein schwacher Geist.
193. Herbei zu unserm Bundesmahle.
217. Hoffnung, Freundin dieses Erdenlebens.
220. Holde Mutter, die du Kraft und Leben.
271. Losgerissen aus der Zeiten Raume.
323. Ruhe sanft, vom Kampf des Schicksals müde.
376. Trauter! ja, mit allen seinen Schrecken.
425. Wie schön ist es, im auserwählten Bunde.
431. Willkommen, Edler, nun in unsrer Mitte.
432 Willkommen, liebes neues Jahr.

Schriften über Freimaurerei

  • Mauerische Ansichten in periodischen Vorträgen, Altona 1817, 461 Seiten
  • Trauerrede, dem unvergeßlichen Andenken des zum Herrn heimgegangenen Hochwürdigen Deputirten Altschottischen Obermeisters Br. Jakob Wilhelm von Aspern, königl. dänischen Conferenzraths zu Altona, gewidmet und gehalten in der Loge Ferdinand zum Felsen in Hamburg am 12. Jan. 1793 vom Br. M.S.E. Hamburg gedruckt von J. P. Tonder, 16 Seiten
  • Rede, der Feyer des St. Johannisfestes gewidmet und in der Loge Ferdinands zum Felsen in Hamburg gehalten - den 30. Juni 1793, 16 Seiten