Niederländisch-Indien

From Freimaurer-Wiki

Niederländisch-Indien

Quelle: Internationales Freimaurer-Lexikon von Eugen Lennhoff und Oskar Posner (1932)

Logen seit 1764. Heute [1932] 1899 gegründete Provinzial - Großloge N-Ost-I unter dem Großosten der Niederlande mit 21 Logen, auf Java (17), Sumatra (3) und Celebes (1), mit rund 1500 Mitgliedern. Sitz: Salatiga, Schoolweg 338. Die älteste Loge, die 1764 in Batavia gestiftete Bauhütte "La Choisie", arbeitete nur kurze Zeit, bestand seit 1767 in der Loge "La Fidele Sincerite" fort und vereinigte sich 1839 mit der 1769 gegründeten "La Vertucusei" zu der heute noch in Batavia arbeitenden Loge "De Stern in het Oosten". Seit 1895 erscheint die Monatsschrift "Het Indisch Maçonniek Tijdschrift".

Das geistige Leben der Logen in Niederlanden ist sehr rege. Verschiedentlich wurden führende Freimaurer nach ihrer Rückkehr ins Mutterland zur Leitung des Großostens der Niederlande berufen. Eine auf Borneo begründete englische Loge ist wieder eingegangen. Die Großloge von Schottland hat drei Logen auf Java und Sumatra.

Siehe auch