Axel Pohlmann

From Freimaurer-Wiki
Revision as of 10:51, 1 November 2018 by Urbantactics (talk | contribs) (Formatiert)
(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)
Axel Pohlmann Großmeister der Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland

Axel Pohlmann

Br Axel Pohlmann wurde zum Großmeister der Freimaurer gewählt (Pressemitteilung)

Der bekannte Dortmunder Rechtsanwalt und Notar Axel Pohlmann (66) wurde am 14. Mai 2010 in Dessau zum Großmeister der Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland gewählt. Die Großloge steht allen ihr angeschlossenen Freimaurerlogen in Deutschland vor.

Axel Pohlmann: „In meiner vierjährigen Amtszeit möchte ich das spürbare Interesse der Öffentlichkeit an der Freimaurerei nachhaltig befriedigen und auch die Mitgliederzahl auf 10.000 in Deutschland ausbauen. Freimaurerei ist kein elitärer Zirkel, sondern ein Teil der Gesellschaft.“

In Deutschland - ganz anders als in vielen anderen europäischen Ländern - wird die Freimaurerei immer noch als eine geheimnisumwitterte Organisation angesehen, dazu noch mal Axel Pohlmann: „Das Geheimnis der Freimaurerei ist, dass es kein Geheimnis gibt. Gewiss, die Freimaurerei ist kein Verein wie jeder andere, aber das Besondere an der sog. Königlichen Kunst ist die Art und Weise unseres Lebens und Handelns in der Mitte der Gesellschaft und nicht das uns nachgesagte geheimnisvolle Strippenziehen im Hintergrund. Mit einer deutschlandweiten Mitgliederoffensive wollen wir das deutlich machen. Auch wenn die Freimaurerei nicht für jeden etwas ist, so soll sich doch jeder ein Bild davon machen können.“

Die Heimat- und Mutterloge des Großmeisters Axel Pohlmann ist die Loge „Zur alten Linde“. Ein Bild des freimaurerischen Lebens in Dortmund kann sich jeder im Internet unter www.zur-alten-linde.de machen.

Quelle: Pressemitteilung

Zur alten Linde

Die Loge zur Alten Linde ist einer der ältesten Vereine in Dortmund. Die "alte Linde" hat ihren Namen von der Femlinde, die vor der Stadtmauer stand. Unter der Linde saßen im Mittelalter Richter und Beisitzer des geheimnisvollen Femgerichts.

Gegründet wurde die Loge von 36 Dortmunder Bürgern im Jahre 1855, zu einer Zeit, als Dortmund große Schritte vom verschlafenen Provinznest hin zur Industriemetropole machte.

Kontakt

Loge zur Alten Linde Dortmund
Landgrafenstr. 170
44139 Dortmund
www.zur-alten-linde.de

Siehe auch