Beamte

From Freimaurer-Wiki
Revision as of 14:43, 4 March 2019 by Urbantactics (talk | contribs) (Bilder neu gesetzt)
(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)
Beamtenz.jpg

Beamte

Quelle: Lennhoff, Posner, Binder


(engl. officers, frz. officiers). Die Loge wird durch Beamte verwaltet, die in jährlichen Wahllogen für die Dauer eines Jahres eingesetzt werden. Der Amtsantritt erfolgt meist am Johannistage (24. Juni), bei welcher Gelegenheit die Beamten gewöhnlich feierlich eingesetzt und auf ihre Pflichten angelobt werden. In vielen Logen fällt aber heute das Arbeitsjahr mit dem Kalenderjahr zusammen.

Die regelmäßigen Beamte der Loge sind: der Meister vom Stuhl und sein Stellvertreter, vielfach ein Zugeordneter Meister vom Stuhl (in England nur in solchen Logen, deren ersten Hammer der Großmeister führt), die beiden Aufseher, der Schriftführer, der Redner und der Schatzmeister. Außerdem werden zumeist gewählt: Schaffner, Ordner, Almosenier, Tempelhüter, Bücherwart und Archivar, in manchen Logen auch ein Musikmeister in englischen und amerikanischen Logen auch noch ein Kaplan (Chaplain), der die religiösen Funktionen in der Loge übernimmt, zumeist ein Geistlicher.

Die Beamten treten zusammen zum sogenannten Beamtenkollegium oder Beamtenrat, das die Geschäfte der Loge leitet und in seiner Amtsführung der Vollversammlung der Loge verantwortlich ist. Die Beamtenstellen werden ehrenamtlich versehen; in englischen und amerikanischen Logen wird das Amt des Sekretärs und des Tempelhüters (Tiler) mitunter besoldet. Zum Zeichen ihrer Würde tragen die Beamten eigene, ihr Amt kennzeichnende Abzeichen (s. d.) und haben in der Loge besondere Plätze. Besonders verdiente Beamte werden durch Ernennung zu Ehrenbeamten geehrt.

Siehe auch