Freimaurer-Wiki als Quelle

From Freimaurer-Wiki
Freimaurer-Wiki Kategorie-Header.png

Freimaurer-Wiki als Quelle

Great idea: Place a link on your website

Inwieweit sich die vorliegende Online-Enzyklopädie etabliert hat, lässt sich aus der stetig steigenden Anzahl von Publikationen ablesen, welche eben diese zitieren.

Das nebst Links belegte Zitat beziehungsweise der Verweis auf das Freimaurer-Wiki als Quellenangabe ist ein Gradmesser für die Wahrnehmung desselben als relevante Quelle.

Hierbei ist festzustellen, dass sowohl genuin freimaurerische Autoren, als auch sogenannte Profane darauf zurückgreifen – letztere mögen dem Bund wohlwollend oder ablehnend gegenüberstehen.

auf Google Books

Die Eingabe von „Freimaurer-Wiki“ im Suchfeld der Google Books Startseite fördert (im Juni 2016) unter anderem folgende Titel auf (über deren Relevanz, Qualität oder Wahrheitsgehalt die hier folgende Nennung und Reihenfolge keine Aussage trifft):

aus den Reihen der Enttäuschten

  • “Das Versagen der Freimaurerei: Gründe und Ursachen für die Selbstzerstörung einer Idee.“ von Werner J. Kraftsik, 2016 (bezugnehmend auf Ludendorff und München).
  • “Freimaurerei im 3. Jahrtausend: Eine Herausforderung für Freimaurer und Profane“ von Werner J. Kraftsik, 2015 (bezugnehmend auf den 'Teppich').

aus den Reihen moderner Rosenkreuzer

  • “Wilhelm Raab, Großmeister der Rosenkreuzer: Eine Biografie“ von Michael Raab, 2015 (bezugnehmend auf den Wilhelmsbader Kongress).

aus den Reihen der Verschwörungstheoretiker

  • “Die Vereinigten Staaten von Europa: Geheimdokumente enthüllen: Die dunklen Pläne der Elite“ von Janich Oliver, 2014 (bezugnehmend auf Kissinger).

aus den Reihen der Templer-Interessierten

  • “Die Templer - Ein Einblick und Überblick“ von Meinolf Rode (bezugnehmend auf die Lichtenauer Erklärung).

aus den Reihen derer, welche die Weltformel entdeckt haben wollen

  • “Die Bundeslade“ von Kai Gebhold, 2016 (bezugnehmend auf das Tracingboard).
  • “Die Theorie von Allem“ von Kai Gebhold, 2016 (bezugnehmend auf George Washington).

aus den Reihen der Networker

  • “Networking - Dictyonomie: Fremde zu Freunden: Die Networking-Bibel“ von Alexander S. Wolf, 2012 (bezugnehmend auf Bauhütten im Jahr 1459).

anderweitige Gebiete

  • “Who are YOU?: Identität im Spiegel der Handschrift. Beiträge zur psychoanalytischen Graphologie“ von Marie Anne Nauer (bezugnehmend auf 'Zur unverbrüchlichen Einigkeit').

Seriös: Forschung und und Wissenschaft

  • “The Account Books of the Reimarus Family of Hamburg, 1728-1780“ von Almut Spalding und Paul S. Spalding, 2015 (bezugnehmend auf Georg Wilhelm von Oberg).

in Wikipedia

Auch der Wikipedia Artikel "Freimaurerei (https://de.wikipedia.org/wiki/Freimaurerei) nennt unter anderem Freimaurer-Wiki als Quelle (bezugnehmend auf die Großloge von Österreich).

in anderen Wikis

Anthrowiki (Anthroposophen), Spiritwiki (Esoterik), Stadtwiki Dresden, ... nutzen und nennen Freimaurer-Wiki als Quelle - aber auch ein "rechtes" Wiki (antisemtische, rassistische Inhalte. u. a. von dem längst widerlegten Irrglauben an eine jüdisch-freimaurerische Weltverschwörung).

in anderen Webinhalten

in positiver Art und Weise

Jiri Pragman schreibt auf HIRAM.be über Freimaurer-Wiki. http://www.hiram.be/freimaurer-wiki/

in negativer Art und Weise

Religiöse Eiferer und Verschwörungsforen zitieren das Freimaurer-Wiki, oder - ähnlich verwirrt - ein Forenbeitrag der 'Piratenpartei'.

Sonstige

Viele weitere Einträge behandeln das Freimaurer-Wiki (oder einzelne Artikel) mit durchaus unterschiedlicher Intention, und einem breiten Spektrum zwischen Unverständnis und Verständnis.

Pressespiegel

Artikel über das Freimaurer-Wiki in der Presse:

  • Hier folgen künftig weitere Artikel

Fazit

Mit annähernd 5000 Artikeln und Einträgen in rund 25 Sprachen und mehr als 20 Millionen Seitenzugriffen (Stand Juli 2016) ist das Freimaurer-Wiki 'angekommen'. Und das ist nun wirklich erst der Auftakt ...