Unterrichtslogen

From Freimaurer-Wiki
Revision as of 08:59, 2 August 2018 by Urbantactics (talk | contribs) (Formatiert)
(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)

Unterrichtslogen

Quelle: Lennhoff, Posner, Binder

Logenarbeiten, die dem Unterrichte in der Geschichte, Lehre und Gebrauchtum der Freimaurerei dienen. Sie werden, nach Graden geteilt, in den einzelnen Stufen abgehalten.

Unterrichtslogen, Englische

Quelle: Lennhoff, Posner, Binder

(Lodges of Instruction). Viele englische Logen besitzen (auf Grund der Artikel 158-161 der Großlogenverfassung) selbständig arbeitende Instruktionslogen, die dem ausschließlichen Zweck der Unterweisung der Brüderschaft in der Ritualistik dienen.

Sie verdanken ihre Existenz vor allem dem Umstand, daß es seitens der Großloge von England kein schriftlich niedergelegtes, offizielles, allgemein gültiges Ritual für die Logenarbeiten gibt. Das Ritual wird nicht gelesen, sondern auswendig gehandhabt. Unmittelbar nach der Union von 1813 dem Zusammenschluß der bis dahin tätig gewesenen beiden englischen Großlogen, wurde die "Lodge of Reconciliation" ins Leben gerufen, in deren Aufgabenkreis es lag, das neue einheitliche Ritual festzulegen.

Die Loge hielt im Verlaufe von drei Jahren eine Große Anzahl von Versammlungen ab, in welchen das Gebrauchtum in ziemlicher Anlehnung an jenes der "Antients" fixiert wurde. Daß Werk erhielt nach einigen Abänderungen am Mai 1816 die Genehmigung der Großloge, wurde aber nicht von allen Logen in allen Teilen angenommen, zumal die gutgeheißenen Zeremonien mit ihren genauen Ausdrücken, Sätzen, Formeln usw. nicht protokolarisch festgelegt wurden.

Lodge of Reconciliation

Das Gebrauchtum der "Lodge of Reconciliation" wurde zunächst von deren Mitgliedern und Gästen in den Logen verbreitet, dann aber auf dem Wege der Bildung der Instruktionslogen, deren manche wohl nicht in Bezug auf Inhalt und Aufbau, wohl aber hinsichtlich äußerer Einzelheiten an Sätzen und Worten, Änderungen vornahm. So entstanden neben dem von der "Lodge of Reconciliation" ausgearbeiteten "pure and unsullied system" eine Reihe von Spielarten (Workings), deren Unterscheidungsmerkmale freilich nur für die Spezialisten auf diesem Gebiet wesentlich sind, so u. a. die Logen "Emulation", "Stability", "Westend", "Oxford", "Logic", "West London", "North London", "Metropolitan" usw.

Stability Lodge of Instruction

Die wichtigsten, miteinander rivalisierenden Unterrichtslogen wurden und blieben "Stability" und "Emulation". Die älteste existierende Unterrichteloge ist die 1817 hauptsächlich von "Antients" gegründete "Stability Lodge of Instruction", deren Ritualtexte wohl mit denen der "Lodge of Reconciliation" am genauesten übereinstimmen. Viele Jahre fungierende "Preceptors" betätigen sich bis auf den heutigen Tag als strenge Hüter des überlieferten Gebrauchtums, das wie in den anderen Instruktionslogen in sehr häufigen Übungslogen immer wieder - unter wechselnder Besetzung der Beamtenposten - vorgeführt wird, wobei allen den schweren Part ohne jeden Behelf zelebrierenden Funktionären die geringste Abweichung vom Wortlaut durch sofortige Unterbrechung ausstellig bemerkt wird.

Emulation Lodge of Improvement

Diese Strenge griff zunächst in der 1823 ins Leben gerufenen "Emulation Lodge of Improvement" (s. d.) Platz. Sie war zunächst nur für Maurer im Meistergrad bestimmt und sollte insbesondere dem Studium und der Vertiefung der Instruktionsvorträge (Lectures) dienen, seit 1825 bearbeitete sie aber das gesamte ritualistische Werk. In diesem Jahr trat der "Modern" Peter Gilkes an ihre Spitze, ein Ritualist reinsten Wassers, der eifervoll über die getreue Wiedergabe jedes Buchstabens wachte. In dieser Loge wirkt an Stelle des Preceptors ein Komitee.

Match-box Ceremony

Dieses verleiht jeweils den Brüdern, denen bei der von ihnen geleiteten Zeremonie nicht die geringste Versprechung unterläuft, eine Auszeichnung in Gestalt einer silbernen Streichholzschachtel ("Match-box Ceremony"). Seit deren Einführung wurde sie fast vierhundertmal verliehen.

Nicht als Loge ist der in gleicher Weise wie die Instruktionslogen tätige "Logic club" aufgebaut, der, ursprünglich hauptsächlich aus Ärzten und Künstlern bestehend, am Sonntag zusammentritt, an welchem Logenarbeiten von der Großloge nicht gestattet sind. Der "Logic Club" wurde 1881 gegründet.

Links