Helga Widmann

From Freimaurer-Wiki

Helga Widmann war Großmeisterin der Frauen-Großloge von Deutschland von 2002 bis 2010.

Helga Widmann als Altgroßmeisterin ihrer Großloge (2017)

Sie ist Jahrgang 1950 und Freimaurerin seit 1993. Schon drei Jahre nach ihrer Aufnahme war sie in Reutlingen Gründungsmeisterin der Frauenloge „Drei Säulen im Zeichen der Silberdistel", in die das freimaurerische Licht im Jahr 1996 eingebracht worden ist. Die Loge ist die siebtälteste von inzwischen 31 deutschen Frauenlogen (Stand 2022).

Helga Widmann spielte auch eine wichtige Rolle in der Frauen-Großloge von Deutschland: zuerst als Großzeremonienmeisterin (1997 bis 99), dann als Großsekretärin (1999 bis 2002) und schließlich von 2002 bis 2010 als Großmeisterin. Danach war sie bis 2016 Zugeordnete (= stellvertretende) Großmeisterin und von 2016 bis 2022 Mitglied des Ritualkollegiums der Großloge mit Schwerpunkt Ritualforschung und Ritualentwicklung.

Bücher

Im Mai 2022 veröffentliche Helga Widmann das Buch „Freimaumerinnen in Deutschland“ (Reihe Lebenswert Band II). Darin beschreibt sie die Entwicklung der deutschen Frauenlogen ab den ersten Anfängen Ende der 1940er Jahre, und sie legt ihre Ansichten zu freimaurerischen Grundsatzfragen dar.

Im März 2023 erschien die 2.Auflage des Buches "Freimaurerisch arbeiten - eine lohnenswerte Alternative" (Reihe Lebenswert Band I)

Video

Die Freimaurer, wer sind sie - und wenn ja, wie viele?

Siehe auch

Links