Sven Dölling

From Freimaurer-Wiki
Dölling18.jpeg
ZM-Stab

Sven Dölling

Vita Bruder Sven Dölling in eigenen Worten.

Elmshorn, 29.04.2022

Nach meiner Technischen Ausbildung zum Feinmechaniker bezog ich meine erste kleine Wohnung. Ich stellte schnell fest, daß einige Möbel nicht in meine kleine Wohnung passten. Mit ein bisschen Hilfe fing ich an, meine Möbel selber zu fertigen. Nach Umzug in eine größere Wohnung habe ich einige Jahre das Thema Modelleisenbahn gehabt. So richtig fertig bin mit meiner Anlage nie geworden. Macht auch nichts, da dieses Hobby daraus besteht, nicht fertig zu werden.

Der nächste Umzug nach Elmshorn stand uns bevor. Auch hier haben wir vieles von den Umbauarbeiten selbst durchgeführt, unter fachlicher Aufsicht, selbstverständlich. Hier hatte ich dann genug Platz für eine kleine Werkstatt. Weitere Möbel entstanden. Nach einigen Besuchen Freimaurerischer Logen in Hamburg, unter anderem auch bei der Loge Roland, habe ich mich für eine Loge entschieden. Bei einer Podiumsdiskussion mit Bruder Jens Ruschund Rolf Appel die beide sehr lebhaft und emotional von Ihrem Werdegang in der Freimaurerei berichteten, war für mich klar, das möchte ich auch.

2012 bin ich dann in der Loge Theodor Vogel im Orient Hamburg als Freimaurer-Lehrling aufgenommen worden. Nach einem Jahr bin ich befördert worden, zum Gesellen. Nach einigen Reisen in Hamburg, Brunsbüttel und Frankfurt wurde ich zum Meister erhoben. Zwischendurch habe ich mich entschieden meinen technischen Beruf an den Nagel zu hängen und den Vertrieb zu wechseln. Meine Arbeit an meinen Rauhen Stein in vollem Gange, kamen immer mehr Fassetten in mir durch die weitere Fragen aufwarfen, die nach Antworten suchten. So bin ich eines der Gründungsmitglieder geworden der Loge Frieden und Freiheit zur aufgehenden Sonne im Orient Hamburg. Diese Loge wurde erstmals 1909 gegründet und 1987 in eine längere Ruhepause versetzt.

Erste Gespräche habe mit einem der Gründungsmitglieder geführt. Mein Entschluss mich den Brüdern anzuschließen wurde fester. Nachdem ich mich dann endgültig für diese Loge entschieden habe, habe ich die Aufgabe bekommen mich um die Beschaffung notwendiger Werkzeuge zu bemühen. Da ich zu dieser Zeit schon dabei war Stifte zu drehen, mich das Hobby Holz weiter begleitete, war für mich klar, das ich einige Werkzeuge für die Tempelarbeiten selbst fertigen würde.

So entstanden aus Eiche, Esche und Robinie die Hämmer. Aus Nussbaumholz die Unterlagen für die Hämmer. Aus Esche der ZM-Stab und die Vasen. Ich hatte im Vorwege nach adäquaten Vasen geschaut. Nur die die es im Handel gab gefielen mir nicht. Es sollte etwas besonderes sein. Vasen die ich so in keinem Tempel gesehen habe. Meine technische Ausbildung kam mir hier zugute.

Auf einem Bild in einem Buch habe ich gesehen das die Beamten-Hämmer durch die jeweilige Symbolik dem jeweiligen Beamten zugeordnet waren. Ich fertigte Scheiben aus Messing, die dann mit unserem Bijou und dem Zeichen des Beamten graviert wurden.

Ich wurde gefragt ob ich den Posten des Zeremonienmeisters übernehmen würde. Ich sagte zu, denn der ZM-Stab war ja bereits fertig von mir fertig gedreht. Zu unserer Lichteinbringung am 30.04.2022 kamen dann alle Tempelutensilien zum Einsatz und bestanden Ihren ersten Einsatz mit Bravour.

Weitere Arbeiten werden folgen.

Euer Bruder Sven Dölling

Die Werkstatt

Ritualgegenstände

Die abgebildeten Ritualgegenstände fertigte Sven Dölling eigens für die neu gegründete Hamburger Loge "Frieden und Freiheit zur aufgehenden Sonne" an.

Siehe auch